Pressemitteilung

In großen Schritten geht es voran: Jugendherberge Schöneck auf der Zielgeraden

Beim „Tag der offenen Baustelle“ am Samstag, den 6. Juli 2019 öffnete das Deutsche Jugendherbergswerk Landesverband Sachsen e. V. die Türen der neuen Jugendherberge in Schöneck und gewährte Einblicke in den Fortschritt am Bau. Bei Führungen durch das Haus und Vorstellung des Raum- und Nutzungskonzeptes konnten sich die geladenen Gäste und Besucher einen ersten Eindruck verschaffen, wie sich die neue Jugendherberge in den alten Standort integriert.

Der Innenausbau sowie die Anbringung der Fassade des Bettenhauses laufen auf Hochtouren. Befürworter und Förderer des Projektes Landrat des Vogtlandkreises Rolf Keil, das Mitglied des Sächsischen Landtages Andreas Heinz und die Bürgermeisterin von Schöneck Isa Suplie wie auch der Vizepräsident des DJH-Landesverband Sachsen e. V. Michael Weichert ließen es sich nicht nehmen, ein Blick in den Bau hineinzuwerfen.

Die Fertigstellung der Jugendherberge, deren Baukosten sich auf 8,6 Millionen Euro belaufen, wird zu Beginn des nächsten Jahres erwartet. Gefördert wird das Bauvorhaben durch den Freistaat Sachsen mit 6,3 Millionen Euro. „Nach dem aktuellen Stand sind wir sehr zuversichtlich, dass die Jugendher-berge sogar schon zum Jahresende 2019 eröffnen kann“, so Thomas Mauersberger, geschäftsführender Vorstand im Landesverband Sachsen des Deutschen Jugendherbergswerks. „Alle Zimmer befinden sich in den Obergeschossen der drei Bettenhäuser. Vom Erdgeschoss aus sind diese separat zugänglich“, erläutert Uwe Brösel, Projektleiter des Landesverbandes. Die Jugendherberge wird ebenso barrierefrei und rollstuhlgerecht ausgestattet. 

Der DJH-Landesverband schreibt nun schon seit über 100 Jahren Erfolgsgeschichte in Sachsen. Unser Netz besteht aus aktuell 22 Jugendherbergen, die unterschiedlich gelegen aber flächendeckend vertreten sind und je eigene Profile und Programme aufweisen. Ein neues Kapitel wird uns mit dem Neubau der Jugendherberge Schöneck aufgeschlagen. 

Unsere neue Jugendherberge mit einem einzigartigen Blick ins Vogtland wird über eine Kapazität von 136 Betten in 40 Zimmern verfügen, aufgeteilt in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmer. Zwei dieser Räume werden rollstuhlgerecht ausgestattet sein. Flexibel teilbare Gemeinschaftsräume bieten Platz für bis zu 100 Personen. Mit unserem modernen Raum- und Nutzungskonzept sowie den zahlreichen Freizeitangeboten, die wir in und um die Jugendherberge vorhalten werden, möchten wir Schulklassen genauso ansprechen wie Freizeit- und Sportgruppen, aber auch Familien. 2020 wird sich zusammen mit Schöneck und Torgau die Zahl der Jugendherbergen in Sachsen auf 24 erhöhen.