Ostern ist die Gelegenheit für ein verlängertes Wochenende in Sachsen. Ob nun Verwandte besucht werden, eine Gruppenreise geplant oder ein Familien-Kurzurlaub zur Erkundung Sachsens gebucht wird, die Jugendherbergen in Sachsen sind bestens auf die Osterzeit vorbereitet.

 

Schauen Sie sich die nachfolgenden Angebote für Ostern in Sachsen an oder buchen Sie einfach nur Übernachtung und Verpflegung in dem Ort, den Sie kennenlernen möchten. Die Jugendherbergen in Sachsen bereiten Ihnen eine unvergessliche Osterzeit.

 

Ostern in der Oberlausitz

In kaum einer Region ist Ostern so bedeutend, wie in der Oberlausitz. Besonders in den katholisch geprägten Orten rund um Bautzen und Görlitz wird das Osterfest mit vielfältigen Traditionen zelebriert. Gemeinschaft steht dabei im Mittelpunkt. Beim Ostersingen ziehen junge und ältere Frauen gemeinsam singend durch die Orte. Osterreiter werden bereits 14-jährige junge Männer und beteiligen sich am gemeinsamen Ausritt bis ins hohe Alter. Das kunstvolle Verzieren der Ostereier geschieht durch die ganze Familie. Schon die Kleinsten üben sich an der filigranen Technik.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich mittlerweile Ostern in der Oberlausitz zu einem touristischen Großereignis gemausert hat. Aus ganz Sachsen, Deutschland und der Welt lassen sich Urlauber in der Oberlausitz vom Osterspektakel anstecken. Dennoch findet man auch ruhige Orte und kann beispielsweise bei einer Radtour die im Frühling erwachende Natur der Oberlausitz entdecken.

Ostern im Erzgebirge

Auch im Erzgebirge wird Ostern gern gefeiert. Selbst in kleineren Orten des Erzgebirges brennt ein Osterfeuer, bei dem lokale Spezialitäten wie Eierlikör oder Osterbrot probiert werden. Die Kinder genießen den Trubel bei den volksfestartigen Osterfeuern und das längere Aufbleiben.

Natürlich kann es passieren, dass im Erzgebirge zu Ostern noch Schnee liegt. Doch je nachdem, wie spät im Jahr Ostern fällt, erwacht die Natur bereits. Die ersten Frühblüher wie Krokusse, Osterglocken oder Schneeglöckchen blühen und die Vögel zwitschern. Osterlämmer grasen auf den Wiesen an den vom Tauwasser gefüllten, plätschernden Gebirgsbächen. Das Erzgebirge bietet an vielen Stellen noch die gesuchte Naturidylle - besonders zur Osterzeit, wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht.

Osterbräuche

Der Osterbrauch - Er ist bereits seit einem Jahrhundert fester Bestandteil unserer Kultur. Um die Ostertage herum haben sich die unterschiedlichsten Bräuche etabliert, so beispielsweise der Osterhaste, die Ostereier, das Osterfeuer, Osterreiten und vieles mehr.