Jugendherberge Plauen "Alte Feuerwache"

Willkommen in Plauen - der spritzigen Spitzenstadt!

Bei unserer Jugendherberge Plauen "Alte Feuerwache" in der Mitte des Vogtlands ist der Name Programm: Das Interieur erinnert nicht nur farblich an die Historie des Gebäudes. Wo einst die Einsatzfahrzeuge parkten, ist heute der Speisesaal – hier können hungrige Gäste wenn es schnell gehen muss, über die Rutschstange direkt zur Verpflegung gelangen. Und die Gerichte geben guten Anlass dazu, denn sie tragen bildhafte Namen wie "feurige Köstlichkeiten" oder "Brennpunkt Grill". Auch zahlreiche weitere Ausstattungsgegenstände illustrieren das nicht nur bei Kindern beliebte Thema. Eine Rutschstange, ein Schlauchturm und eine original Schlauchwäsche sind zur aktiven Erkundung einsatzbereit. 

Besonders für Familien und Kindergruppen wissenswert: Im abgeschlossenen Innenhof können Kinder sicher spielen und toben.

Geschichtlich interessierte Besucher können sich im Erinnerungsraum "Plauen - Friedliche Revolution 1989" über die bewegende Wendezeit informieren. Der dort stehende originale Wasserwerfer, welcher am 7. Oktober 1989 eingesetzt und zum wesentlichen Element der friedlichen Revolution wurde, lässt jüngere Geschichte lebendig werden. 

Perfekt ergänzt wird dieses tolle Haus durch seine Lage in der, mit dem "Ab in die City"-Preis gekürten Spitzen-Stadt Plauen. Denn gleich um die Ecke befinden sich Museen, die Innenstadt mit zahlreichen Geschäften, das Alaunbergwerk oder der Skaterpark. In der näheren Umgebung locken das "Meer des Vogtlandes" - die Talsperre Pöhl, die Vogtland-Arena, Kletterwälder, die Drachenhöhle in Syrau oder der Freizeitpark Plohn.

Übernachtung mit Frühstück ab 23,50 Euro - Detaillierte Preise

Hausprospekt (PDF-Download) 

Ihr mögt uns?
Dann zeigt uns das doch auch auf Facebook:
www.facebook.com/jugendherberge.plauen


Profil

Qualitätsmanagement & Zertifikate


Familienurlaub buchen


Das wollen wir leisten und vermitteln

Ob hier was brennt? Selbstverständlich (nur) wir für Sie! Unsere Jugendherberge ist optimaler Ausgangspunkt für spannende Einsätze weit über die vogtländischen Grenzen hinaus und dies nicht nur für Floriansjünger oder Feuerwehrinteressierte. Garantiert sind Sie sehr schnell "Feuer und Flamme" für die liebevollen, leistungsfähigen und schnellen operativen Aktionen unseres bedarfsorientierten Einsatzteams. Wir löschen nicht nur erfolgreich Hunger, Durst, Langeweile, Unwissen, Frust, Stress, schlechte Laune sowie Miesepetrigkeit, sondern stellen durch Aufgeschlossenheit, Kompetenz, Teamleistung, Liebe zum Detail und Herzlichkeit unsere Gäste in den Mittelpunkt und bieten interessante Begegnungen, Wohlfühlen, Spaß, Genuss und "brand"-neue Erfahrungen.


Zufriedene Gäste

Die Meinungen unserer Gäste wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten und so gewähren wir Ihnen hier einen kleinen Einblick. Waren Sie bei uns zu Gast und möchten uns Ihre Eindrücke schildern? Nutzen Sie doch bitte unseren Online-Fragebogen.

Zum Gästefragebogen >>>

Vielen Dank noch  einmal für die schönen Tage bei euch! Ihr wart echt klasse. Momentan treffe ich immer wieder im Freundes- und Bekanntenkreis Familien mit Kindern und schwärme von eurer Jugendherberge. Viele wussten nicht einmal, wo genau das Vogtland liegt, waren dann aber ganz interessiert daran zu erfahren, wie es uns dort gefallen hat. Vielleicht kommt euch ja der eine oder andere von ihnen mal besuchen!  
Ach – was mir noch einfällt: Vielleicht wäre es gut, wenn ihr auf eurer Homepage etwas Werbung für euren “kindersicheren” Innenhof macht. Der ist nämlich für Familien mit kleinen Kindern richtig toll! Da ich ja alleine mit den Kindern unterwegs war, konnte ich z.B. morgens ganz entspannt duschen, während die Kurzen schon unterwegs waren, weil ich wusste, dass sie geschützt sind. Bei allen anderen Jugendherbergen, die wir in den letzten Jahren kennengelernt haben, hatte ich nicht so viel innere Ruhe.
Übrigens: Was uns außerdem noch allen super gut gefallen hat (neben allen Dingen, die sowieso einfach nur klasse waren), war der Filmabend mit Rene über die Geschichte von der Wende 1989 in Plauen. Das war so beeindruckend, dass wir in den darauffolgenden Tagen immer wieder davon gesprochen haben. Ganz ganz lieben Dank an Rene für sein Engagement! Klasse! 
Ruth Herbst

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der JH Plauen,
wir möchten uns bei Ihnen für das herzliche Willkommen bedanken. Unser Kurs hat sich bei Ihnen sehr wohl gefühlt. Die Jugendherberge liegt super zentral mitten in Plauen und sie hat großes Flair. Dass es sich bei dem Haus um eine alte Feuerwache handelt, merkt man auf Schritt und Tritt. Die Freundlichkeit des Personals fiel allen sofort auf. Weiter so! Wir haben uns aus Regensburg aufgemacht, da sich unsere Kurse mit der Geschichte Deutschlands in den 80-igern beschäftigen. Unser Weg führte uns zuerst nach Mödlareuth. Dort schauten wir den Informationsfilm zum geteilten Dorf an, gingen durch das Freigelände und machten einen Workshop zum Thema "Jugend in der DDR". Anschließend wanderten wir zwei Stunden entlang eines Abschnittes des "Grünen Bandes". So bekamen wir einen ganz neuen Eindruck vom Leben an der Grenze. Bei unserer Suche nach einer nahen Übernachtungsmöglichkeit stießen wir schnell auf die JH Plauen, wo tatsächlich 28 Plätze frei waren. Und wir erhielten die Auskunft, dass es auf dem Gelände der JH einen Erinnerungsraum zum Thema "Plauen 1989" gibt. Sogar der Wasserwerfer, den man am 07.10.1989 in Plauen eingesetzt hatte und der wesentliches Element der Friedlichen Revolution in Plauen gewesen sei, stehe in der hauseigenen Halle, wurde uns mitgeteilt. Ja, da waren wir ja genau richtig. Das passte zu unserem Geschichtsthema. Danke, dass Sie uns eine Führung durch Herrn Simmat zum Thema "Friedliche Revolution in Plauen" vermittelt haben. Diese außerordentlich gute Führung rundete unser Programm in Plauen vollends ab. Zum Schluss besuchten wir das DDR-Museum Mühltroff - ein Museum voller DDR-Erinnerungen mit einem Hauch Ostalgie. Unsere Reise war sehr abwechslungsreich. Das haben wir auch den Ausstattern der JH Plauen zu verdanken, die - passend zum Feuerwehrthema - einen speziellen Raum für den oben erwähnten Wasserwerfer eingerichtet haben. Das Zusatzprogramm der JH zum Thema 1989 ist sehr gut: ein Doku - Film zu den Ereignissen in Plauen und die Führung durch Herrn Simmat, der als Zeitzeuge und Kenner der Vorgänge in Plauen absolut überzeugte. Schade, dass diese Seite der JH auf der Homepage nicht beworben wird. Sie haben so viel mehr zu bieten als die Feuerwehr-Geschichten, die wir in keinster Weise abwerten wollen!!!! Sondern wir möchten darauf hinweisen, dass Sie zusätzlich zu dem feuerwehrinteressierten und an Plauener Spitze sowie für das Vogtland begeisterten Publikum usw. auch geschichtsbewusste Gäste anlocken können.
Schülerinnen des St. Marien-Gymnasiums der Schulstiftung der Diözese Regensburg mit J. Bülk und K. Kunert

Hallo, wir möchten uns bei Ihnen bedanken für die tolle Woche die wir mit der Familienfreizeit "Tatütata" in Plauen hatten. Alles war prima. Tolles Programm, nette Leute, tolles Essen und überhaupt super!!!
Viele Grüße von der 
Familie Sternberg

Wir sind eine Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe und fahren jedes Jahr mit unseren Kindern in eine Sommer- und eine Herbstfreizeit. Durch eine Anzeige wurden wir auf die Jugendherberge "Alte Feuerwache" in Plauen aufmerksam. Wir meldeten uns für eine Woche an und bekamen umgehend ein tolles Programm und den Kostenvoranschlag zugesandt, von dem wir sofort begeistert waren. Nun haben wir eine wunderschöne Ferienwoche in Plauen verbracht und möchten dem Team und besonders Frau Olbrich ein großes Lob aussprechen. Von der Ankunft an wurden wir umsorgt, alle Programmpunkte waren perfekt vorbereitet und wir wurden sogar zu bestimmten Events durch die Stadt begleitet. Auch Änderungen unsererseits oder wegen des Wetters waren kein Problem und wurden durch Alternativangebote ersetzt. Ein ganz großes Dankeschön gilt der Küche, die mit viel Kreativität und Liebe jede Mahlzeit zu einem Höhepunkt gestaltete. Wir fahren mit den Kindern schon viele Jahre in Jugendherbergen und Schul-landheime aber noch nie erlebten wir ein solches Rundumwohlfühlprogramm! Wir bedanken uns auf das Herzlichste und kommen nächstes Jahr wieder! Im Namen der Kinder und Erzieherinnen
B. Schulze, Geraer Heimbetriebsgesellschaft mbH

Die deutsche Wasserball-Nationalmannschaft Herren bedankt sich für die rührende Betreuung. Es war hier fast wie zuhause!
Hagen Stamm, Wasserball-Nationaltrainer

Genauso schnell, wie wir gekommen sind, müssen wir leider auch schon wieder gehen. Es war eine schöne Zeit in der Jugendherberge und wir finden, es war eine der schönsten Klassenfahrten, die wir je gemacht haben. Besonders toll fanden wir den Kletterwald in Pöhl, die Modenschau, Karaoke und das Mechanische Museum! Wir würden diese Klassenfahrt sehr gern wiederholen, da an Erlebnissen und Überraschungen nicht gespart wurde.
Klasse 7b aus Radeberg

Wir wurden mit offenen Armen empfangen und mit offenen Herzen betreut. Für die vielen lieben und schönen Angebote - Bastelabend, Grillabend, Kinderbetreuung... - bedanken wir uns ganz, ganz herzlich!!! Wir haben uns rundum wohl gefühlt und kommen ganz bestimmt wieder - versprochen! Wir werden euch - die Jugendherberge und das tolle Team - weiterempfehlen!
Familie Heinsohn

 
Buchungshilfe

Anfragen & Buchen




Kontakt mit unserem Service-CenterServiceQualität DEUTSCHLAND